© sturm+schmidtarchitekten 2015

wohnhaus ST

 

baujahr:            2002 - 2004

 

die organisation des einfamilienhauses am ortsrand von seligenporten ist in drei funktionsbereiche gegliedert. die additive ausformung dieser bereiche bleibt  im baukörper und baumaterial ablesbar, die staffelung der volumen formuliert einen behutsame übergang von bebauung zur landschaft.

ein offener grundriss mit abgesenktem wohnbereich und gezielt geschnittene fenster-öffnungen ermöglichen trotz minimierter flächen ein großzügiges wohnen für die junge familie.

in material und proportion orientiert sich das gebäude an traditionellen strukturen, ohne jedoch den anspruch einer zeitgemäßen architektur aufzugeben. der südorientierte gebäudeteil mit den aufenthaltsräumen ist als massiver verputzter ziegelbau mit lärchefenstern ausgeführt und mit tegalit anthrazit gedeckt. der nordorientierte geschlossene gebäudeteil wurde mit einer hinterlüfteten anthrazit-plattenfassade und die garage mit vertikalen lärchenbrettern verkleidet.

der innenausbau ist komplett in eiche ausgeführt, die handschlagziegel der geschlämmten mittelwand stammen aus einem abbruchgebäude.

das gebäude wurde zum überwiegenden teil durch eigenleistung errichtet.

 

präsentation im rahmen der "architektouren 2005"

durch die bayerische architektenkammer

 

präsentation im rahmen der wanderausstellung

"junge architektur - bauherrengeschichten" 2005

durch die bayerische architektenkammer