© sturm+schmidtarchitekten 2015

neubau doppelsporthalle mädchenrealschue neumarkt

bauherr: landratsamt neumarkt
baujahr: 2009-2010
standort: neumarkt, mühlstraße
wettbewerb 1.preis

normgerechte sporthalle+veranstaltungsraum für 600 personen in einem sensiblen, beengten städtischen raum.

die masse des gebäudes wird aufgeteilt. zur bestehenden schule und mühlstraße wird ein niedriger gebäudeteil gestellt. zur straße und zum angrenzenden schlossweiher wird die halle vom untergeschoss abgelöst, sie schwebt über dem gelände. der öffentliche raum wird großzügig bis zum gebäude gepflastert und mit grünen inseln aufgelockert.

die materialen sind so ausgewählt, dass den schülerinnen tageslichthelle, freundliche und warme räumlichkeiten zur verfügung stehen.

beide geschosse des neubaus sind behindertengerecht mit der bestehenden schule verbunden.

der bestehende pausenhof wird als kommunikative fläche erweitert und im zusammenspiel mit der offenen architektur des neubaus belebt und aufgewertet.


präsentation im rahmen der "architektouren 2010" durch die bayerische architektenkammer