© sturm+schmidtarchitekten 2015

katholische freie schule heilbronn

wettbewerb: 2004

zusammenarbeit: freiraumplanung mit ver.de, freising

entsprechend dem pädagogischen konzept dieser ganztagsschule haben wir das gesamtkonzept der anlage als "kleine stadt" entwickelt.
entlang der befahrenen haupteinfallsstrasse ist ein langgestreckter gebäudeteil mit den wesentlichen zentralen einrichtungen, mensa und verwaltung angeordnet, der im städtebaulichen maßstab den stadteingang markiert und als lärmschutzriegel im weiteren schulgelände ein ruhiges geschütztes lernumfeld ermöglicht.
hinter dem schützenden längsbau verläuft eine fussläufige interne schulpromenade, die den eingang zur schule darstellt, alle bestandteile der anlage erschliesst und eine leichte orientierung ermöglicht.
die schüler der einzelnen altersstufen sind in eigenständigen jahrgangshäusern mit eigenen individuell gestaltbaren freibereichen und gärten untergebracht.
sowohl die gesamtanlage als auch die jahrgangshäuser im einzelnen bieten eine vielzahl von orten mit unterschiedlicher aufenthaltsatmosphäre an - von öffentlich-belebt bis ruhig-geborgen für konzentrierte stillarbeit - und sollen so den verschiedenen anforderungen einer intensiven ganztagesbetreuung gerecht werden.